Bücherreagal

Meine Top 5 der Bücherreihen

Hallo Bücherwürmer,
heute möchte ich euch mein fünf Lieblingsreihen vorstellen. Sie kommen alle aus unterschiedlichen Bereichen der Literatur. Vielleicht kennt ihr ja das eine oder andere Buch schon. Vielleicht entdeckt ihr eine neue Reihe für euch. Schreibt doch in die Kommentare eure Meinungen zu den Büchern oder eure eigenen Lieblingsreihen.

Die Tuchvilla – Saga von Anne Jacobs:
In dieser Serie geht es um die Familie Melzer. Diese wohnen in Augsburg und betreiben eine Tuchfabrik. Die Geschichte dreht sich vor, während und nach dem ersten Weltkrieg. Hauptfigur ist Marie, die als Küchenhilfe bei den Melzer anfängt.

Durch ein bisschen Stöbern bin ich zufälligerweise auf dieses Cover aufmerksam geworden. Es hat mich direkt in den Bann gezogen und die Geschichte wollte von mir gleich gelesen werden. Mich hat diese Saga direkt im ersten Teil fasziniert. Der Leser wird direkt in das Geschehen vor dem ersten Weltkrieg hineingeschleudert und man fühlt mit dieser Familie mit. Ich kann es jedem empfehlen, die gerne Historische Romane lesen, aber auch denjenigen, die gerne mal eine neue Variante zum ersten Weltkrieg lesen möchten. Nähres zum ersten Teil findet ihr HIER.

 

 

 

Bildergebnis für harry Potter buchHarry Potter von J.K. Rowling:
Ich denke ein Klassiker aus diesem Jahrtausend. Ein Junge der als Zauberling anfängt und der mit seinen Freunden viele Abenteuer erlebt. Zusätzlich muss er noch gegen den größten dunklen Zauberer kämpfen.

Meine Tante hat mir den ersten Band geschenkt. Zu dieser Zeit mochte ich lesen noch gar nicht so gerne. Ich wollte diese Reihe auch nicht wirklich lesen, ich weiß bis heute nicht warum ich HP gemieden habe. Irgendwann war die Zeit gekommen und ich las die Reihe. Sie hat mich direkt in den Bann gezogen und konnte nicht mehr aufhören. Gut, dass ich immer ein oder zwei Bände hintendran war, sodass ich die Reihe hintereinander gelesen konnte. Seit dieser Reihe ist bei mir das Lesegen ausgebrochen.

 

 

Eona von Alison Goodman:
Wir reisen bei der nächsten Reihe ins alte China und deren Mythologie. Was geschieht, wenn eine Frau ein Drachenauge wird, was verboten ist? Eona (Eon) muss sich dauernd verstecken und als Junge auftreten.

In einer Buchhandlung habe ich dieses Buch entdeckt und direkt mitgenommen. Ich war schon sehr gespannt auf das alte China und seine Mythologie und wurde auf jeden Fall nicht enttäuscht. Mir gefiel die Reihe sehr gut, schade nur, dass diese nur aus zwei Bänden besteht. Ich hätte mir einen dritten sehr gewünscht. (Hier seht ihr das Cover von Band zwei.)

 

 

Die Töchter des Todes von Robin L. LaFevers:
Junge Frauen, die in einem Kloster zu Möderinnen ausgebildet werden. Götter, die die Menschen schützen und unterstützen. Willkommen in Frankreich des 19. Jahrhunderts. Erlebe eine junge Frau, die in ein Kloster tritt und als Möderin ausgebildet wird.

Auch in diesem Fall war es ein Coverkauf. (Hier seht ihr den dritten Band) Ich las den Klappentext und musst dieses Buch lesen. Er so spannend und mörderisch gut, dass die Geschichte im Kopf real wurde. Für jeden der Bücher mit Fantasy mögen, aber auch die sehr gerne Historik lesen.

 

 

Manhattan with Love von Sarah Morgan:

Diese Reihe erzählt von drei Freundinnen, die eine eigene Firma gründen. Sie lieben nicht nur ihre Arbeit, sondern lernen auch die Liebe kennen. Jede der Freundinnen wird in einem eigenen Band beschrieben und ihre eigene Geschichte erzählt.
Hier schaute ich mir die Verlagsvorschauen an und entdeckte diese Reihe. Sie gefiel mir auf Anhieb, da ich kurz zuvor New York war und auch Manhattan gesehen habe. Also begann ich zu lesen und die Geschichte hat mich direkt gepackt. Allein der Schreibstil war wunderschön und zauberte einen direkt nach New York. Für all diejenigen, die gerne eine Reise nach NY machen möchten. HIER findet ihr meine Rezension.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.