Rezension

[Rezension] Cassia & Ky – Die Auswahl

~ Infos zum Buch ~

Autorin: Ally Condie
Erscheinungdatum Erstausgabe: 27.01.2011 
Aktuelle Ausgabe: 19.12.2012
Verlag: Fischer 
ISBN: 9783596188352 
Seiten: 464 Seiten 
Sprache: Deutsch

 

 

Der Klappentext:

Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Bria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben. Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?

Das Cover:

Dieses Bild ist eins der schönsten Cover, die je sehen habe. Obwohl es alles in Weiß und Schlciht gehalten wurde. Das Highlight in diesem Cover ist Cassia in einer Blase. Sie trägt ein weißes Kleid. Insgesamt finde ich das Cover schick.

 

Meine Meinung:

Die Handlung beginnt für den Leser auf der Hinfahrt zur Auswahl – Zeremonie von Cassia. Diese Idee einfach mitten in die Geschichte zu springen finde ich klasse. Gleich darauf wird der Fehler auf dem Chip bemerkt. Ab diesem Zeitpunkt lernen sich Cassia & Ky langsam kennen. Leider wird es auf Dauer langweilig,da es an manchen Stellen sehr eintönig wirkt. Der Schluss war wiederum sehr spannend. Insgesamt fand ich die Handlung und den Inhalt in Ordnung.

 

„Jetzt, wo ich herausgefunden habe, wie ich fliegen kann, welche Richtung soll ich da nehmen hinaus in die Nacht?“ – erster Satz

 

Die Charaktere fand ich nicht wirklich gut. Es gab die übliche „Dreiecksbeziehung“ zwischen Cassia, Ky und Xander. Dies finde ich sehr stereotypisch und nicht wirklich spannend. Trotz allem erkennt man in jeder Person ihre eigenen Eigenschaften und Fähigkeiten, was mir gut gefiel. Man hätte mehr aus den Dreien machen können.

 

„Und dann werden sie sich von Asche und Rauch in Fleisch und Blut verwandeln.“ – letzter Satz

 

Der Stil ist sehr flüssig und ansprechend. Im Laufe der Geschichte wurde Spannung aufgebaut. In der Zeit wo Cassia ihr Gefühlchaos durchdringen möchte, wechselt auch der Stil.  Er war chaotisch, was aber gut hier passte und mir sehr gut gefiel. Während des Kennenlernes von Cassia und Ky, hatte der Stil eine „Durststrecke“.

 

Das Ergebnis:

Insgesamt ist das Buch gut gelungen. Für mich als Fantasy – Leserin sehr gut für zwischen durch geeignet. Deswegen empfehle ich es allen Mädchen, die die „Bis(s)“ – Reihe von Stephanie Meyer gelesen haben. Jungs haben hier eher ein „Trauma“, also lasst am besten die Finger davon. *gr*
Alle anderen Leser kann ich es sehr gut für zwischendurch, wie bei mir empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.