Interview

[Interview] Nova Cassini

Nova Cassini ist eine fröhliche und buchverrückte Person, die aber auch hilfsbereit und warmherzig ist. In jungen Jahren schrieb sie einige Liebesgedichte, die während diversen Umzügen verloren gegangen sind. Neben dem Schreiben liebt Nova das Malen, da sie in beiden Hobbies ihre Kreativität ausleben kann. Die Autorin lebt ihrer Familie in Deutschland.


Wie kamst du zum Schreiben?
Ich habe schon immer sehr gerne und viel gelesen. Da war es irgendwie selbstverständlich auch selber zu schreiben. Als Teenie habe ich ein paar Gedichte und Kurzgeschichten verfasst. Aber erst mit 44 wurde daraus viel mehr.

Was ist dein Debütroman gewesen?
Liebe auf den ersten Blick: Leo und Lana

In welchen Genres schreibst du?
Erotische Liebesgeschichten, Märchen, Fantasy und Gedichte

Was machst du bei einer Schreibblockarde?
An den Läppi setzen und schreiben. Egal was … Irgendwann fließt es wieder.

Was machst du hauptberuflich?
Bin gelernte BTA. Seit mein Sohn auf der Welt ist, bin ich zu Hause.

Wie gestaltest du deine Freizeit?
Lesen, malen, Musik, Filme, Serien

Dein Lieblingsverlag/-autor/-buch
Habe keinen Lieblingsverlag und kein Lieblingsbuch, aber Lieblingsautoren: Sergio Bambaren, Paulo Coelho, Karen Marie Moning, Nalini Singh, Gena Showalter, Christine Feehan und viele mehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.