Serie

[Serie] Blue Exorcist

~ Die Handlung ~

Typische Teenagerprobleme? Wenn es doch nur so wäre. Der Grund für die Unglückssträhne in Rins Leben: Er ist ein Halbdämon, ein wahrer Sohn Satans. Bisher hält ein Sigel seine dämonische Natur zurück, doch das wird schwächer. Schade, dass er bis eben nicht an das Übernatürliche glaubt, obwohl (oder weil) sein Ziehvater, der Priester Shiro Fujimoto als Exorzist arbeitet. Kurz nachdem sein Erbe offenbar wird, opfert Fujimoto sein Leben, um Rin vor Dämonen, die ihn in die Hölle bringen wollen zu schützen. Rin schwört daraufhin, selbst zum Exorzisten zu werden und sich gegen seinen Vater zu stellen. Er wird in die Heilig-Kreuz-Akademie aufgenommen, einer prestigeträchtigen Schule, die insgeheim im Auftrag des Vatikan Exorzisten ausbildet. Dort trifft er seinen Zwillingsbruder Yukio wieder. Der war schon immer der ruhigere der beiden und hat wohl nur die menschliche Seite ihrer gemeinsamen Mutter geerbt. Sogar zum Exorzisten-Ausbilder hat er es dort schon gebracht. Zunächst bringt Rins Temperament und Undiszipliniertheit ihm eine Menge Ärger ein. So nach und nach aber gelingt es ihm, seine dämonische Seite anzunehmen und echte Freunde an der Akademie zu schließen. Wird diese Fähigkeiten reichen, um gegen die Macht der Hölle zu bestehen?

~ Die Charaktere ~

Rin und Yukio Okumura, Mephisto Pheles, Amaimon, Ryūji Suguro, Shiemi Moriyama, Konekomaru Miwa, Shiro Fujimoto, Amaimon, Shura Kirigakure, Kuro

~ Meine Meinung ~

Menschen gegen Dämonen – ein uralter Kampf. Um genau diesen geht es im Anime. Die Schüler*innen des Exorzistenkollegs erlernen nach und nach wie man gegen Diener von Satan kämpft. Rin selber ist ein Halbdämon und möchte der ranghöchste Exorzist werden.

Die Geschichte ist witzig, ernst, trauig und aktionreich zugleich. Man fiebert mit allen Schüler*innen mit und möchte, dass alle heil wieder aus der ganzen Sache herauskommen. Ich habe ab und zu auch mal einen genervten Schrei losgelassen, weil es einen Kliffhänger am Ende der Folge gab. Dennoch hätte ich gerne viel mehr Hintergrundwissen zu der Welt gehabt.

Die Charaktere können nicht unterschiedlicher sein. Jeder ist auf seine Art und Weise eigenständig und jeder erlernt eine andere Technik um Dämonen abzuwehren. Auch hier wünschte ich mir, es gäbe mehr über die Vergangenheit der einzelnen Charaktere.

Das Setting und auch die Musik gefielen mir. Am besten fand ich die Darstellung der Akademiestadt, da sie sehr groß und einfach nicht wie eine Schule aussieht.

Insgesamt finde ich den Anime sehr gut und ich konnte nicht aufhören diesen durchzusuchten; einer meiner Lieblingsanimes.

 

~ Seriendaten ~
Originaltitel: Blue Exorcist
Produktionsland: Japan
Originalsprache: Japanisch
Jahr(e): 2011
Länge: 25 Minuten
Episoden: 25 + 1 Special
Genre: Fantasy, Anime
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 16. März auf ProSiebenMAXX
Quelle: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.