Autorentag

Autorentag #5 – Sandra Henke: Der Lesetipp

Einen wunderschönen Nachmittag wünsche ich euch allen!

Heute morgen durften wir Sandras neustes Buch kennenlernen. Außerdem hatten wir ein tollen EInblick in ihr Autorenleben. Zum Abschluss möchte euch gerne den Lesetipp von Sandra euch zeigen! Diesmal gibt es keinen konkreten

 

Hier ist die Nachricht von Sandra:

Ich möchte euch nicht nur ein Buch ans Herz legen, sondern gleich ganz viele.  Falls ihr mal etwas abseits des Mainstreams lesen wollt, dann schaut euch die Romane und Kurzgeschichtenbände von Margaret Atwood an. Sprachlich auf einem hohen Niveau seziert sie Schicksale, Beziehungen und die Gesellschaft an sich. Ich mag besonders ihre Dystopien.

 

 

Aus diesem Grund habe ich für euch den neusten Roman von der Autorin herausgesucht!

 

»Immer wenn ich gerade beschlossen habe, weniger zu schreiben und stattdessen etwas für meine Gesundheit zu tun – vielleicht Eistanz oder so –, ruft mich garantiert irgendein glattzüngiger Verleger an und macht mir ein Angebot, das ich unmöglich ablehnen kann. In gewisser Weise ist dieses Buch also schlicht das Ergebnis meiner unterentwickelten Fähigkeit, nein zu sagen.« Ob Rezensionen zu John Updike und Toni Morrison oder eine Würdigung Dashiell Hammets; ob ein Afghanistan-Reisebericht, der zur Grundlage für den Report der Magd wurde, ob leidenschaftliche Schriften zu ökologischen Themen, herrlich komische Geschichten über »meine peinlichsten Momente« oder Nachrufe auf einige ihrer großen Freunde und Autorenkollegen: Margaret Atwoods Vielfalt, ihr großes Engagement und ihr herrlicher Witz machen dieses durchaus lehrreiche Kompendium zu einem Riesen-Lesevergnügen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.