Event / Messen

Leipziger Buchmesse 2019

Hallo ihr Lieben,

fast zwei Wochen ist es jetzt her, dass die Leipziger Buchmesse 2019 (LBM) zu Ende gegangen ist. Ich bin zum zweiten Mal vor Ort gewesen und habe mich im Vorfeld sehr gefreut, da ich einige bekannte Gesichter wieder gesehen habe, aber auch neue Autoren und Blogger kennen gelernt habe.

Am Donnerstag den 21.03 bin ich morgen von Köln nach Leipzig gefahren. Dort kam ich gegen 13 Uhr an und habe als erstes eingecheckt. Nach dem ich mich messefertig gemacht habe, ging es auf dem direkten Weg zur Messe. Dort habe ich als erstes mich umgeschaut und unter anderem bei den Autorenclubs „Autorinnenclub“ und „Autorenherzen“ vorbei geschaut. Außerdem habe ich bei der Autorin Samantha J. Green hallo gesagt. Am späteren Nachmittag traf ich die Autorin Carola Leipert, die mit der Kollegin Alexandra Mazar. Nach einem tollen und intensiven Gespräch ging ich daraufhin zum Eisermann Verlag und traf dort den Verleger. Nach einem langen und anstregenden Tag bin ich zeitig ins Bett gegangen.

 

Am nächsten Morgen stand auf dem Programm ein spontanes Gespräch mit der ersten Vorsitzenden des Bundesverband Leseförderung an (dazu kommen noch einige Informationen in den nächsten Tagen). Danach durfte ich im Rahmen des Projektes „Werkstatt+“ einen kleinen Workshop halten, der für mich mit einigen Überraschungen bereit hielt. Die Erkenntnis war, dass heutige Jugendliche keine Ahnung von Blogs haben, sondern nur noch YouTube schauen. Nach dem Workshop besuchte ich Gabi Haug, die das Autorenduo Iny Lorentz unterstützte.

Am Nachmittag ging es für mich zur Verlagspreview von den Carlsen Imprints „Impress“ und Dark Diamonds, sowie von Ullstein und Piper Digital. Die Cover waren ein Traum, schaut auf jeden Fall bei den Verlagen vorbei. Nach der Preview schlenderte ich zwischen den Hallen herum. Dabei habe ich einige Blogger und Autoren getroffen. Vielen lieben Dank für die tollen Gespräche. Ich habe mich sehr gefreut euch wieder zu sehen. Um 17 Uhr ging es dann zum Rowohlt Bloggertreffen, wo ich mit einigen netten Kollegen plaudern konnte. Den Abend habe ich mit dem Book on Demand – Bookdate Contest ausklingen gelassen.

 

Der Samstag begann mit einem kleinen Frühstück beim Amazon Publishing. Danach habe ich die liebe Julika von geniallokal.de getroffen; auch hier wurde über ein Projekt geredet (Infos folgen).

Danach traf ich die Sophie Fawn bei ihrer Signierstunde und habe dann den Rabenwald Verlag kurz besucht. Am frühen Nachmittag traf ich die Autorinnen Christina Willemse, Laura Misellie und Grace C. Stone. Auch hier vielen lieben Dank für die tollen Gespräche. Am Nachmittag war das Acabus Bloggertreffen und danach das Treffen von SadWolf.

Bei beiden Terminen habe ich neue Leute kennengelernt. Den Messetag habe bei der Standparty der Autorenherzen ausklingen gelassen.

Der letzte Tag begann mit einem stärkenden Frühstück im Hostel. An diesem Tag habe ich Goodies eingesammelt. Wer mich kennt, weiß, dass ich nie ohne eine Goodietüte nach Hause komme. Durch diese Aktion habe ich alle Halle noch einmal gesehen und auch einige Stände besucht und weitere Kollegen der Bloggerszene, sowie Autoren getroffen. Gegen späteren Nachmittag stieg ich in den Zug auf dem Weg nach Hause.

Auch diese Jahr war ich von der LBM begeistert. So viele Leute konnte ich wieder sehen und habe einige neue Ideen für den Blog, aber auch neue Projekte erarbeiten können. Ich freue mich euch alle wieder auf der Leipziger Buchmesse 2020 wieder zu sehen.

 

Meine Messeausbeute

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.