Film

[Film] Captain Marvel

 

Die Handlung:

Die von den hochentwickelten Kree zur Soldatin ausgebildete „Vers“ (Brie Larson) stürzt nach einem Kampf im Weltraum auf der Erde ab. Gerade noch hat sie mit der Elite-Einheit Starforce und deren Anführer (Jude Law) für die Sicherheit im All gekämpft, nun ist sie allein auf einem fremden Planeten, der ihr dennoch merkwürdig vertraut vorkommt. Denn sie wird von Visionen und Träumen geplagt, die auf ein früheres Leben auf der Erde hindeuten. Als sie auf den jungen S.H.I.E.L.D.-Agenten Nick Fury (Samuel L. Jackson) trifft, macht sie sich mit diesem daran, das Geheimnis ihrer Herkunft zu entschlüsseln. Sie erfährt, dass ihr bürgerlicher Name Carol Danvers ist und sie ursprünglich von der Erde stammt. Und diese gilt es nun zu verteidigen. Denn: Die Erzfeinde der Kree haben den Planeten infiltriert. Ein Spionage-Trupp der außerirdischen Rasse der Skrulls hat sich unter Führung des skrupellosen Talos (Ben Mendelsohn) dank ihrer Gestaltenwandlerfähigkeiten unbemerkt unter die menschliche Bevölkerung gemischt und es scheint als könne nur Carol die Bedrohung aufhalten…

Quelle: http://www.filmstarts.de/kritiken/141110.html

 

Meine Meinung:

Ich bin mit einigen Erwartungen in diesen Film gegangen. Er sollte actionreich und eine super Story beinhalten. Beides war definitiv vorhanden, aber gemeinsam konnten sie mich nicht überzeugen.

Die Story war zu Beginn spannend, aber ein wenig undurchsichtig. Nach und nach lernt man die Vergangenheit von Vers und die Anfänge von S.H.I.E.L.D kennen. Beides war sehr gut und einiges konnte man so aus dem Marvel Universum besser nachvollziehen. Leider lies die Handlung ab der Hälfte des Film leider sehr nach und zog sich nur noch. Ich konnte die Geschichte nicht in Einklang bringen. Der Schluss sollte man noch sehen, da hier ein paar grundlegende Antworten auf die Avenger folgen.

Die Charaktere wurden von den Schauspielern gut dargestellt. Während mich die schauspielerischen Leistungen von Samuel L. Jackson und Ben Mendelsohn mich überzeugen konnten, wurde dies von Hauptdarstellerin Brie Larson nicht erreicht.

Neben der Filmusik waren die virsuellen Effekte und auch die Setting des Films super und entsprach meinen Vorstellungen.

Insgesamt konnte mich der Film nicht ganz überzeugen, dennoch sollte man ihn als Marvel-Fan sich ansehen, da die Anfänge der Avengers dagestellt und gezeigt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.