Autorentag

Autorentag #1 – Sandra Pulletz: Das Interview

Hallo Bücherwürmer,

zum Autorentag von Sandra Pulletz gibt es ein großes Interview und hier ist es. Zusätzlich zum diesem Gespräch gibt es eine Buchvorstellung von dem Roman „Ein Ire zum Verlieben“ der Autorin und ein Lesetipp von Sandra persönlich. Also schaut auf jeden Fall vorbei, denn es gibt einiges zu entdecken und Sandra wird sich sehr freuen, wenn ihr sie unterstützt.

 


Seit wann schreibst du? So richtig seit ich Mitte zwanzig bin – allerdings waren das nur Kurzgeschichten. Seit 2015 beschäftige ich mich mit dem Schreiben von Romanen und dem Veröffentlichen.

Was liebst du am Schreiben? Dass ich Geschichten entstehen lassen kann, Neue Welten formen.

Was machst du bei einer Schreibblockarde? Meist schreibe ich dann an etwas anderem oder an einer Kurzgeschichte.

Wie lange brauchst du für einen Roman? Sehr schwer zu sagen. Reine Schreibzeit oft nur um die 2 Monate, dann muss ich aber Umarbeiten, das Manuskript geht ins Lektorat, usw ….

Darfst du bei den Covern mitbestimmen? Bisher ja, immer 😉 J

Kommen weitere Bücher von dir raus? Klar doch. Gerade schreibe ich an einer Sommergeschichte.

Was hast du dieses Jahr noch vor? Zuerst mal meine Sommergeschichte schreiben und veröffentlichen. Dann für den Herbst/Winter noch eine schreiben.

Wie ist dein Alltag als Autorin? Schön, weil ich mir die Zeit selbst einteilen kann. Meist ist es so, dass ich nach einiger Schreibzeit eine Pause einlege und mich etwas bewege oder mal dazwischen koche usw.

Was machst du beruflich? Schreiben 😉

Was sind deine Hobbies neben dem Schreiben? Viel Zeit bleibt da nicht mehr, da ich ein Haus führen muss, einen Garten habe und eine Familie, die mich braucht. Ansonsten lese ich gerne, treffe mich mit Freunden, gehe gerne spazieren und schwimmen, tanze gerne usw.

Lieblings…:
…autor: Kerstin Gier
…buch: Edelstein-Trilogie
…verlag: Carlsen

 

Hier kommst du der Vorstellung der Autorin und ihrem Buch „Ein Ire zum Verlieben“. Auf diesem Weg gelangst du zum persönlichen Lesetipp der Autorin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.